News

FH Aachen ist neuer Kooperationspartner von Pilot Training Network

Frankfurt am Main, 08. Oktober 2014
Gemeinsam mit der Fachhochschule Aachen bietet Pilot Training Network ab sofort die Verkehrspilotenausbildung auch in Kombination mit dem Bachelor-Studiengang „Flugbetriebstechnik“ an. Der Kooperationsvertrag wurde heute in Frankfurt unterzeichnet. Diese Kooperation ist bereits die fünfte dieser Art.

Andreas Dietrich, Geschäftsführer von Pilot Training Network, erläutert den Hintergrund der zusätzlichen akademischen Ausrichtung: „Flexibilität und Vielseitigkeit sind für eine Karriere in der Luftfahrtbranche unerlässlich. Deshalb setzen wir konsequent auf die Kombination unserer ATPL-Ausbildung mit einem branchenspezifischen Studium, um potenziellen Nachwuchspiloten noch mehr Optionen für die persönliche Laufbahnplanung bieten zu können. Wir freuen uns, dass wir mit der FH Aachen einen weiteren renommierten Hochschulpartner für die Umsetzung unseres Konzepts gewinnen konnten.“ Prof. Dr. Peter Dahmann, Dekan der FH Aachen, ergänzt: „Die FH Aachen freut sich sehr über diese Kooperation. Die Absolventen des dualen Studienganges werden dadurch sowohl für fliegerische als auch für Tätigkeiten als Ingenieur bestens vorbereitet sein.“

Die akademische Ausbildung findet größtenteils in den Lehrsälen der FH Aachen statt. Das flugpraktische Training wird in Vero Beach/USA und Rostock-Laage absolviert. Durch die Form der dualen Ausbildung kann die Dauer im Vergleich zu den sonst seriell durchgeführten Ausbildungen deutlich verkürzt werden: Bereits nach vier Jahren verfügen die Flugschüler über zwei berufsqualifizierende Abschlüsse und können in eine Laufbahn als Ingenieur und Pilot starten.

Das Studium schließt mit dem akademischen Grad „Bachelor of Engineering“ (Kurzform: B.Eng.) ab. Der Studiengang wird jeweils zum Wintersemester angeboten, die nächste Ausbildung startet zum Wintersemester 2015/16.