News

Partner der Cockpit-Crews: Pilot Training Network bildet Flugdienstberater aus

Frankfurt am Main, 27. Dezember 2013
Pilot Training Network reagiert auf den Bedarf des Aviation-Marktes an erstklassig ausgebildeten Flugdienstberatern und bietet ab 2014 die Ausbildung zum lizensierten Flugdienstberater in dedizierten Kursen an.
 
Flugdienstberater, auch Dispatcher genannt, sind wichtige Partner der Piloten am Boden und berechtigt, die Flugvorbereitung und die bodenseitige Unterstützung der verantwortlichen Flugzeugführer während des Fluges durchzuführen. Die Ausbildung umfasst Lernfelder wie Flugplanung und -überwachung, Meteorologie, Luftrecht, Luftverkehrs- und Flugsicherungsvorschriften, allgemeine Navigation und Funknavigation, Beladungs- und Schwerpunktkunde, Technik, Flugzeug- und Triebwerkkunde, Aerodynamik und Flugleistungen, sowie Datentransfer- und Kommunikationsverfahren.

Bei der Abwicklung von Flügen werden Flugdienstberater sehr häufig mit den unterschiedlichsten Problemen konfrontiert. Ein Garant dafür, dass sie über qualitativ hochwertiges Know-how verfügen. In den heutigen modernen Airline-Verkehrszentralen liegt eine der Hauptaufgaben des Flugdienstberaters darin, dafür zu sorgen, dass der Flugbetrieb einer Airline so ökonomisch wie möglich abläuft. Dabei nehmen Flugdienstberater zum einen bei der Erstellung der Flugpläne und bei Treibstoffberechnungen unmittelbar Einfluss auf die effiziente Durchführung des Flugbetriebs. Zum anderen werden den Cockpit Crews Arbeitspakete abgenommen, so dass diese sich auf die sichere Durchführung des Flugs konzentrieren können. Somit kommt erstklassig ausgebildeten Flugdienstberatern als Partner der Cockpit-Crews am Boden in den Airline-Verkehrszentralen weltweit eine große Bedeutung zu.
 
Der Lizenzlehrgang zum Flugdienstberater bei Pilot Training Network dauert rund 10 Monate. Die 6-monatige Theorieausbildung – welche rund 70 Prozent des Theoriewissens eines ATPL-Piloten abdeckt – findet an einem der Lufthansa Flight Training Standorte in Deutschland statt, die darauf folgende praktische Phase wird in einem Flight Operations Center eines kooperierenden deutschen Luftfahrtunternehmens absolviert.
 
Die Ausbildung zum Flugdienstberater ist eine hervorragende Alternative, um eine erfolgreiche Laufbahn in der faszinierenden Welt der Luftfahrt zu starten. Informationen zum Lizenzlehrgang und zur Bewerbung finden Sie hier.