News

Pilot Training Network kooperiert mit der Hochschule München

Frankfurt am Main, 12.12.2012
Pilot Training Network (PTN) bietet die ATPL Ausbildung jetzt auch in Verbindung mit dem Bachelor-Studiengang „Luft- und Raumfahrttechnik“ an der Hochschule München (HM). Der entsprechende Kooperationsvertrag wurde heute von beiden Parteien in München unterzeichnet.

Künftig können Studierende, die sich für Studium und Pilotenausbildung entscheiden, in acht Semestern sowohl den akademischen Grad „Bachelor of Science“ der HM als auch die Verkehrsflugzeugführerlizenz „frozen ATPL(A)“ bei der Pilot Training Network kombiniert erlangen. Die Pilotenausbildung wird dabei in den Studienverlauf integriert. „Durch die Kooperation mit der Hochschule München können wir potenziellen Nachwuchspiloten nun eine weitere Alternative anbieten, ihre berufliche Ausbildung auf eine breite ingenieurwissenschaftliche Basis zu stellen“, erklärt  Capt. Holger Hoffmann, Geschäftsführer der Pilot Training Network GmbH.

Die neue Kooperation mit einer Hochschule ist bereits die dritte dieser Art. Darüber hinaus gibt es für Flugschüler/-innen von Pilot Training Network die Möglichkeit, die Ausbildung mit dem „Internationalen Studiengang Luftfahrtsystemtechnik und -Management“ (ILST)  an der Hochschule Bremen oder dem Studiengang „Aviation Business – Piloting and Airline Management" an der HTW Saarland zu verbinden.

„Ein Studium als zweites Standbein neben der Pilotenkarriere wird für junge Nachwuchspiloten immer interessanter – vor allem für diejenigen, die später auch Funktionen im Management eines Luftfahrtunternehmens übernehmen wollen“, so Karsten El-Nemr, ebenfalls Geschäftsführer der Pilot Training Network.