News

Pilot Training Network wird „Preferred Supplier“ von Transavia

Frankfurt am Main, 19. Dezember 2016
Die niederländische Airline Transavia wird in Zukunft bei der Bereederung ihrer Flugzeuge verstärkt auf neue Piloten von Pilot Training Network (PTN) zurückgreifen. Zwischen den beiden Unternehmen wurde jetzt eine entsprechende Kooperationsvereinbarung getroffen.

Nach dem positiven Audit im Sommer 2016 wurde PTN als „Preferred Supplier“ für die neue Basis von Transavia in München ausgewählt. Dort betreibt die Airline eine umfangreiche Boeing 737 Flotte. Im Dezember 2016 fanden die ersten Auswahlverfahren statt, die Verträge der zukünftigen Transavia Piloten wurden mittlerweile unterzeichnet. Die Type Ratings starten am 28.02.2017.

Transavia ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von KLM, einem Mitglied der Air France-KLM-Gruppe. Die niederländische Airline tritt selbstständig am Markt auf und bietet hauptsächlich Linienflüge zu europäischen Zielen an, Schwerpunkt ist die Mittelmeerregion. Transavia bringt jährlich ca. 10 Millionen Passagiere an ihr Ziel, die Flotte besteht aus 56 Boeing-737-Maschinen, überwiegend vom Typ 737-800. Seit dem 1. Dezember 2015 hat Transavia neben Amsterdam und Paris mit München einen weiteren Heimatflughafen.